Werdet MutmacherInnen! Lasst uns anderen Mut machen, dabei aufklären und psychischen Erkrankungen das Stigma nehmen.

Auf unserem Blog können und sollen psychisch Kranke und deren Angehörige anderen Menschen Mut machen. Sie können in moderierter Interviewform weitergeben, was ihnen geholfen hat und wie sie mit ihren Problemen im Alltag und mit den Symptomen ihrer Störung umgehen. Es werden Menschen gesucht, die das Projekt dabei unterstützen zu wachsen. Lasst uns den Stein ins Rollen bringen!

Fachleute wie PsychologInnen, ÄrztInnen, Coaches, WissenschaftlerInnen, ErfahrungsexpertInnen, Peer-BeraterInnen und EX-IN GenesungsbegleiterInnen sollen ebenfalls die unterschiedlichen Erkrankungen und (Persönlichkeits-) Störungen aus ihrer Sicht positiv beleuchten.

Das Team der #Mutmachleute ruft alle Betroffenen, Angehörigen sowie Fachleute auf, sich bei uns zu melden und dabei zu helfen, dass psychische Erkrankungen in unserer Gesellschaft akzeptiert werden.

Bitte beantwortet dafür unsere Interviewfragebögen für Betroffene Angehörige oder Experten sowie EX-IN GenesungsbegleiterInnen, die wir hier zum Download bereitgestellt haben.

Außerdem interessieren wir uns für jene MutmacherInnen, die bereits einen Beitrag bei uns verfasst haben. Wie geht es euch heute? Was hat sich in der Zwischenzeit für euch zum Positiven geändert? Schreibt uns eure Geschichte. Hier geht es zum Fragebogen Nachgefragt.