Presseschau

Psychische Erkrankungen: Dem Stigma die Stirn bieten

Verfasst von Wiebke Posmyk • Medizinredakteurin
Tina Meffert: Eine Mutmacherin im Interview

Onmeda sprach mit Tina Meffert, Mitgründerin des Vereins Mutmachleute e.V. Im Interview berichtet sie über ihre eigenen Erfahrungen mit Stigmatisierung, mit welchen Vorurteilen psychisch Erkrankte im Privat- und Berufsleben zu kämpfen haben und was sich in Gesellschaft und Politik ändern sollte.

Hier gehts zum Artikel bei onmeda.

Die Süddeutsche Zeitung berichtet zur Aktionswoche Seelische Gesundheit über die Kooperation von #Mutmachleute im Steuerungsverbund für Psychische Gesundheit (Landratsamt Starnberg).

In der Süddeutschen Zeitung hat Redakteurin Carolin Fries im Vorfeld der Preisverleihung “Der Grüne Wanninger” einen sehr schönen Artikel über das Projekt #Mutmachleute geschrieben. Darüber freuen wir uns sehr!

Tina Meffert ist Mitgründerin der #Mutmachleute und spricht im Interview über die Psyche in der Krise und darüber, wie Geschichten helfen können. Die Printausgabe erschien in DIE WELT.

Als Beitrag zur Aufklärung über Chronische Krankheiten erscheint heute, 26. Juni 2020, eine Beilage in der WELT, in der wir das Thema psychische Erkrankungen aus dem Schatten holen. Das Team der #Mutmachleute freut sich über diese wunderbare Gelegenheit, mit breiter medialer Wirksamkeit das Tabuthema zu brechen.

Aus dem Verlagshaus Mediaplanet. Hier geht es zur Online Ausgabe.

Zur Preisverleihung “Der Grüne Wanninger 2019” berichtet der Merkur in der heutigen Ausgabe!

Auf der Seite “Dein Kopf voller Fragen” des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit findet Ihr einen Artikel über das Mutmachleute Selbsthilfeforum.

Der Merkur berichtet: “Zum Welttag der seelischen Gesundheit gibt es eine Postkartenaktion vom Steuerungsbund Psychische Gesundheit in Kooperation mit dem Starnberger Verein Mutmachleute. Die Karten sollen das Thema enttabuisieren.”

Als Beitrag zur Aufklärung über Tabuthemen erschien am 1. August 2020 eine Beilage im Focus, in der wir das Thema psychische Erkrankungen aus dem Schatten holen. Das Team der #Mutmachleute freut sich über diese wunderbare Gelegenheit, mit breiter medialer Wirksamkeit das Tabuthema zu brechen. Aus dem Verlagshaus Reflex Portal.

 

Der Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V. hat einen #Mutmachleute Artikel veröffentlicht. Wenn wir von der – in der Gesellschaft längst überfälligen – Entstigmatisierungpsychischer Erkrankungen oder temporärer psychischer Krisen sprechen, sollten wir auch ein Augenmerk auf die Angehörigen legen. Darüber schreibe ich in der Verbandszeitschrift. Das PDF gibt es hier zum Download und die ganze Ausgabe (Juni 2020) auf der Homepage des Verbands.

Im Magazin Tassilo (Ausgabe Juli/August 2019) erschien ein Interview mit Tina Meffert zum Projekt #Mutmachleute.

Martha Pany ist Herausgeberin des mutmachenden Podcasts “Hoffnung hilft heilen”.

Letzte Woche (23.11.2019) war Tina Meffert zu Gast bei Marthas Podcast. Danke an dieser Stelle, liebe Martha, für ein wunderbares Gespräch!

Das Portal MedSpecialists ist ein Expertennetzwerk und wurde in enger Zusammenarbeit von Ärzten aus einer Vielzahl an verschiedenen Fachbereichen entwickelt. Ziel ist, Patienten hochwertige Informationen zu medizinischen Themen und Behandlungen zu bieten und Experten aus dem Netzwerk in Hinblick auf ihre ärztliche Tätigkeit vorzustellen. Wir danken der Redaktion für einen sehr schönen und Med Specialists über die #Mutmachleute auf der Seite zum Projekt #Mutmachleute.

Der Kreisbote informiert und berichtet am 11.12.2019 über unser #Mutmachleute Selbsthilfe-Forum. Über die Platzierung des Artikels auf Seite 1 der Zeitung freuen wir uns sehr!

Hier gehts zum ganzen Artikel.

In der Psychologie Heute 4/2020 (Titelthema: “Mein wunder Punkt”) freuen wir uns über einen kleinen Hinweis auf unser Mutmachleute Selbsthilfe Forum!

Im Patientenmagazin NTC Impulse (Quartal 4/2018) wurde unser Projekt #Mutmachleute vorgestellt. Wir sind stolz, dass wir damit die Öffentlichkeit über die Presse informieren können. Den ganzen Artikel findet ihr hier.

Am 27. Februar 2019 waren Max und Tina eingeladen bei Radio Lora. Erika Schalper hatte Fragen an die #Mutmachleute, zu hören auf UKW 92,4.

In der Wochenendausgabe 23./24. März 2019 erschien ein Artikel im Münchner Merkur über den Verein Mutmachleute e.V. im Kontext der Verleihung des Lions Sozialpreises 2019 (Preisgeld für ehrenamtliche Tätigkeiten). Wir sind gespannt, ob wir in die engere Auswahl für den Preis kommen.

In der Talkshow “Wortwechsel in Violett” stellten wir am 14. März 2019 das Projekt #Mutmachleute vor.

Bei der Münchner Creative Nite haben wir am 17. Januar 2019 den kreativen Entstehungsprozess von Anna, Max und Tina für das Projekt #Mutmachleute vorgestellt. Die Ideenfindungs- und Entstehungszeit des Projekts lag zwischen Herbst 2017 und mündete Ende Januar 2018.

Die #Mutmachleute Seite ging am 26. Januar 2018 online.

Im 5-Seen-Wochenanzeiger ist ein Interview mit Tina Meffert, Mitgründerin der #Mutmachleute, erschienen (Ausgabe 8/2019).

Im Münchner Merkur wurde am 11. Juli 2018 das Projekt #Mutmachleute vorgestellt. Wir sind stolz, dass wir damit die Öffentlichkeit über die Presse informieren können!

In den Münchner Ärztlichen Anzeigen erschien ein kleiner Artikel zu unserer Kampagne. Hier wenden wir uns inbesondere an die Fachleute und Experten mit einem Aufruf, bei den #mutmachleuten mitzumachen. Erschienen in Ausgabe 4 (2018), Jg. 106

Die Münchner Ärztlichen Anzeigen sind ein 14-täglich erscheinendes Ärzteblatt in hoher Auflage, das von Medizinern und Klinikern im Großraum München traditionellerweise auch “Rosa Blättchen” genannt wird. Herausgeber ist der Ärztliche Kreis- und Bezirksverband München.

In der daz (Die Angst-Zeitschrift – Das Selbsthilfejournal bei Angststörungen) wurde unser Projekt #Mutmachleute kurz vorgestellt. Erschienen in Ausgabe 23. Jahrgang (2018), Heft I.

Die daz ist die Zeitschrift der DEUTSCHEN ANGST-SELBSTHILFE (DASH). Sie informiert über Angstformen, Therapien und Selbsthilfemöglichkeiten, bietet Hintergrundinformationen, praktische Tipps, Erfahrungsberichte, Adressen, Termine und vieles mehr. Träger der Deutschen Angstselbsthilfe ist der Angsthilfe e.V., eine gemeinnützige Selbsthilfeeinrichtung für Menschen, die unter Ängsten und deren Folgekrankheiten leiden.

Im Starnberger Kreisbote erschien am 21. Februar 2018 auf Seite 3 ein Beitrag über unsere Kampage. Und auf Platz 1 der tagesaktuellen Ausgabe der Homepage!

Im Januar 2018 ging das Projekt #Mutmachleute online. Unser erster Artikel erschien an diesem Tag, pünktlich zum Launch.

Das Miles Magazin veröffentlichte damit unseren ersten Presseartikel und verhalf uns damit zu erster Aufmerksamkeit!

Im Magazin DIE BRÜCKE (2018) erschien ein kleiner Tipp für das Projekt #Mutmachleute.

Der Starnberger Merkur berichtete am 25. Juni 2019 zur Verleihung des Lions Sozialpreises an die #Mutmachleute.

Downloads

Unseren Flyer über das Projekt #Mutmachleute finden Sie hier zum Download als PDF.

Unser #Mutmachleute Plakat finden Sie hier zum Download als PDF.

Unseren Flyer zum Selbsthilfeforum finden Sie hier zum Download als PDF.

V.l.n.r.: Dr. Frank Hauser, Johannes Meffert, Tobias Hess, Katharina Hoffmann, Maximilian Laufer, Andreas Dasser, Tina Meffert, Cornelia Laufer, Anna Starks-Sture mit dem jüngsten Mutmachkind und Michael Perlinger.

Foto zur freien Verwendung für die Presse.